Schrott und Metall - Wir entsorgen Ihren Abfall in München

Schrott setzt sich üblicherweise aus vielen unterschiedlichen Materialien zusammen. Die Entsorgung wird zumeist von örtlichen Entsorgungsbetrieben durchgeführt. Viele dieser Materialien können inzwischen dem Wirtschaftskreislauf durch das Recycling wieder zugeführt werden. Deshalb werden Abfälle häufig auch als Wertstoffe bezeichnet.

Foto: Schrott und Metall zum Recyclen

© Foto: colourbox.de

So funktioniert die Entsorgung von Schrott

Haushaltsüblicher Schrott wird von den Entsorgungsbetrieben vor Ort in Form einer Sperrmüllabfuhr abgeholt. Dazu gehören neben einfachem Eisen und Blech auch Teile von Schienen, Autofelgen ohne Reifen, Gußrohre oder Badewannen.

Sperrmüll kann jederzeit in den Wertstoffhöfen in München abgegeben werden. Fallen im Rahmen von Umbauarbeiten oder anderen Maßnahmen größere Mengen Abfall an, liefert Schutt-KARL als zertifizierter Entsorgungsbetrieb auch Container an, die dann befüllt werden können. Dafür fallen allerdings Gebühren an.
Wer einen Pkw-Anhänger oder eine ähnliche Transportmöglichkeit hat, kann den Abfall auch selbst zum örtlichen Entsorgungsbetrieb bringen. Typischer Haushaltsmüll wird dort in unterschiedlichen Containern entsorgt. Gebühren fallen meistens nur für umweltschädliche Materialien, wie beispielsweise verschmutztes Metall, Asbest oder alte Lacke, an.

Recycling von Wertstoffen

Das Recycling von Wertstoffen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Wiederverwertung von Wertstoffen aus Metall wird schon seit langer Zeit durchgeführt und ist allseits bekannt. Altmetall wird von Anhaftungen, wie beispielsweise Rost und Lack, befreit und der Industrie erneut zugeführt. Stahlschrott wird mittels großer Hitze wieder eingeschmolzen. In der Industrie nutzt man Stahl, um wieder Maschinen, Stahlträger oder ähnliches daraus zu fertigen.
Wertstoffe aus Buntmetall oder Leichtmetall lassen sich inzwischen ebenfalls hervorragend recyceln. Damit steht ein größeres Angebot an Metallen zur Verfügung, ohne die natürlichen Ressourcen übermäßig abbauen zu müssen.

Der Wert vom Schrott

Der Preis richtet sich nach dem jeweiligen Material und der Qualität von dessen. Sie können Schrott und Metalle gerne bei uns anliefern, am liebsten nach telefonischer Absprache.
Bei der Abholung werden die Transportkosten in Rechnung gestellt. Unter die Kategorie Buntmetall (auch Nichteisenmetall oder nur Metall genannt) fallen Materialien wie Kupfer (z.B. Kabel), Messing oder Aluminium. Der Ankaufpreis für diese Abfälle richtet sich nach aktuellen Tagespreisen für Weiterverwertung und Recycling.

zurück zur Übersicht Abfälle