Bauschutt rein / sauber - Wir entsorgen Ihren Abfall in München

Unter Bauschutt versteht man die meisten mineralische Abfälle, die während Bau- oder Renovierungsarbeiten anfallen. Geringe Mengen an Bauschutt, das heißt nicht mehr als 100 Liter (ca. 4 Eimer) pro Tag, können an den örtlichen Wertstoffhöfen entsorgt werden. Bei größeren Mengen stehen wir Ihnen gerne bei der Entsorgung zur Seite.

Bauschutt Entsorgung

© Foto: colourbox.de

Bauschutt wird in folgende Gruppen unterteilt.

Zur Kategorie "Bauschutt rein / sauber" zählen anfallende Bauabfälle, die sauber sind, also nichts anderes beinhalten als den eigentlichen Schutt, wie:


Beton, Steine, Kies, Putz, Mörtel, Mauerwerk, Ziegelsteine, Dachziegel, Kacheln und Fliesen, Porzellan, Geschirr, Keramik wie Waschbecken oder Clo/WC (ohne Brille), Gehwegplatten, Pflastersteine, Sand, Bodenaushub ohne Erde oder Humus!

Zur Kategorie „Gipsbaustoffe“ zählt Abfall mit folgenden Baustoffen:

Rigips, Ytong, Gasbeton, Gips

Zur Kategorie „Bauschutt mit Gipsbaustoffe“ zählt Abfall, der folgender Baustoffe enthält:

Bauschutt rein / sauber (siehe oben) mit Rigips, Ytong, Gasbeton, Gips
Hinweis: diese Abfallart sollte aus Kostengründen vermieden werden. Es ist eine Trennung von Bauschutt rein /sauber  und Gipsbaustoffe sinnvoll.

Gerne kümmern wir uns auch um gering oder stark verunreinigten Bauschutt, bzw. kontaminierten Bauschutt.

Hierbei sollte beachtet werden, dass maximal 5 % des gesamten Mülls unreine Stoffe wie z.B. Tapetenreste, Kabelreste oder Holzreste sein dürfen. Außerdem sollten die verschiedenen Fremdabfälle getrennt werden. So sparen Sie bei der Entsorgung die Gebühren für eine nachträgliche Sortierung. Wir sind Ihr Containerdienst für Bauschutt in München.

 

zurück zu Altpapier | zur Übersicht Abfälle | weiter zu Elektroschrott / Elektronikschrott